VfL Stade holt zwölf Titel

STADE. Die Stader Leichtathleten brillierten bei den Bezirksmeisterschaften im Blockwettkampf in Stade-Ottenbeck. Mayleen Bartz, Bernice Amofa, Merle Schmidt und Jonas Hinsch haben sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Es war erst der zweite Freiluftwettkampf in der laufenden Saison. Im eigenen Stadion in Ottenbeck traten die U14/U16-Leichtathleten des VfL Stade gegen die Besten des Bezirks Lüneburg an und erreichten herausragende Ergebnisse: neun Einzel- und drei Mannschaftstitel.

Mayleen Bartz gewann im Blockwettkampf Sprint/Sprung der U16 mit insgesamt 2605 Punkten. Dabei flog sie über 100 m – durch Rückenwind unterstützt – in 12,74 sec ins Ziel. In ihrem Nacken konnte sie den Atem ihrer Mannschaftskameradin Bernice Amofa spüren. Amofa stellte mit 1,56 m im Hochsprung eine neue persönliche Bestleistung auf und belegte mit 2516 Punkten Platz zwei. Den Bezirksmeistertitel im Block Lauf U 16 sicherte sich Merle Schmidt. Nach einem atemberaubenden 2000 m-Lauf in 7:21,84 min ergatterte sie insgesamt 2537 Punkte. Die drei Athletinnen qualifizierten sich für die Deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf im August in Westfalen.

Titel Nummer drei holte Beke Ahrens im Block Wurf mit 2199 Punkten. Damit war auch klar: Titel Nummer vier war der weiblichen U 16-Mannschaft des VfL mit Bartz, Amofa, Schmidt, Jodie Wahlen und Ahrens nicht zu nehmen.

Die U16-Jungs des VfL Stade waren nicht aufzuhalten. Allen voran Jonas Hinsch sorgte mit vier neuen persönlichen Bestleistungen für Titel Nummer fünf im Block Sprint/Sprung. Die Hochsprunglatte blieb auch bei 1,72 m liegen und nach einem fulminanten 80 m Hürden-Rennen kam er mit 11,39 sec ins Ziel. Damit setzte er sich an die Spitze der niedersächsischen Bestenliste, und er wird damit auch bei den Deutschen Einzel-Meisterschaften im Juli in Bremen über diese Distanz an den Start gehen. Zugleich bedeutete die Punktzahl die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf.

Philipp Zastrow war mit 2720 Punkten Titelträger Nummer sechs. Er konnte sich über neue Bestleistungen im 100 m Lauf (12,27 sec) und über 80 m Hürden (12,19 sec) freuen und verpasste nur um 55 Punkte die Qualifikationsnorm für die DM. Titel Nummer sieben und acht gingen an Bennett Pauli im Block Sprint/Sprung (2301 Punkte) und Mats Ehlers im Block Lauf (1965 Punkte). Die U16-Mannschaft der Jungs mit Hinsch, Zastrow, Luis Wolf, Pauli und Felix Tonn sicherte sich mit überragenden 12 700 Punkten den Titel Nummer neun und stellte zugleich einen neuen Bezirksrekord auf.

Auch die Stader U 14-Leichtathleten traten selbstbewusst auf. Die LG Kreis Nord Stade stellte mit Milena Maaß und Annik Müller-Stosch die U 14-Siegerinnen in den Blöcken Sprint/Sprung und Lauf mit jeweils 2221 und 2369 Punkten. Die weibliche U 14-Mannschaft des VfL Stade wurde Vizemeister. Malte von Minden vom VfL Stade warf den Speer im Block Sprint/Sprung 27,66 m und holte mit 2024 Punkten den Bezirksmeistertitel Nummer zehn. Julian Tonn war im Block Lauf Titelträger Nummer elf. Die U14-Jungs des VfL Stade holten als Mannschaft letztlich noch den zwölften Titel.

 

(Quelle: Stader Tageblatt vom 13.05.2019)